Oberlandesgericht Düsseldorf, I-3 Wx 116/13 – Das Nachlassgericht hat dem Erben auf Antrag ein Zeugnis über sein Erbrecht zu erteilen, § 2353 BGB. Der Erbschein bezeugt demnach das Erbrecht zur Zeit des Erbfalles (Palandt-Weidlich, BGB 71. Auflage 2012, § 2353 Rdz. 2). Der Erbschein ist nur zu erteilen, wenn das Nachlassgericht die zur Begründung des Antrags erforderlichen Tatsachen für festgestellt erachtet, § 2359 BGB.

 

Oberlandesgericht Düsseldorf, I-3 Wx 116/13

Das Rechtsmittel des Beteiligten zu 2 wird zurückgewiesen.

Die Kosten des gesamten Verfahrens trägt der Beteiligte zu 2,

mit Ausnahme der Erbscheinsgebühr, die der Beteiligten zu 1

zur Last fällt.

Geschäftswert: Bis 70.000,- Euro