Problemloser Start mit dem beA

Heute kam der erste Eingang im beA – natürlich von unserem gut organisierten und edv-affinen Landgericht Limburg. Die waren auch über Jahre perfekt mit dem EGVP-Handling. Wir nutzen EGVP seit 2009. Von daher ist der Übergang auf das beA für uns kein Problem. Ich habe aber insgeheim eine Liste im Kopf mit Gerichten, die mir noch einige Jahre Briefe per Post senden werden………..und Kollegen, die die angeblich fehlende Unterschrift bemängeln…………………………………….und Wachtmeister, die keine Doppel von den Anlagen für den Gegner ausdrucken………………….und Gerichte, bei denen angeblich kein Schriftsatz eingegangen ist, obwohl ich eine Eingangsbestätigung habe……………………..und …………….und ………………und……Viel Glück, liebes beA, die Feinde sind zahlreich!