Schlagwortarchiv für: § 19 Bundesnotarordnung

LG Mönchengladbach, Beschluss vom 12.01.2005 – 5 T 304/04 – Notar darf keine vollstreckbare Ausfertigung per Post mittels einfachen Briefes versenden

LG Mönchengladbach, Beschluss vom 12.01.2005 – 5 T 304/04

Der Notar verletzt seine Amtspflichten, wenn er eine vollstreckbare Ausfertigung per Post mittels einfachen Briefes übersendet, ohne sicher zu stellen, dass eine schnelle und zuverlässige Überprüfung möglich ist, ob die vollstreckbare Ausfertigung den Empfänger erreicht hat oder nicht. Geht die vollstreckbare Ausfertigung verloren, kann der Notar die Kosten einer zweiten vollstreckbaren Ausfertigung nicht geltend machen.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen