Schlagwortarchiv für: 2333 Abs. 1 Nr. 2 BGB

LG Mosbach 2 O 182/13 Pflichtteilsentziehung: Wegnahme von Fleischprodukten in der elterlichen Metzgerei als Entziehungsgrund

1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger Auskunft über den Bestand und den Wert des Nachlasses des am … in B. F. verstorbenen …, geboren am … in Mudau, zuletzt wohnhaft …, zu erteilen und zwar durch Vorlage eines durch einen Notar aufgenommenen Verzeichnisses, welches im einzelnen umfasst:
a) Alle beim Erbfall vorhandenen Sachen und Forderungen (Aktiva).
b) Alle beim Erbfall vorhandenen Nachlassverbindlichkeiten (Passiva).
c) Alle ergänzungspflichtigen Schenkungen, welche der Erblasser zu seinen Lebzeiten getätigt hat.
d) Alle unter Abkömmlingen des Erblassers ausgleichspflichtigen Zuwendungen gemäß § 2050 ff. BGB, die der Erblasser zu Lebzeiten an seine Abkömmlinge getätigt hat.
2. Die Kostenentscheidung bleibt dem Schlussurteil vorbehalten.
3. Das Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von € 3.000,00 vorläufig vollstreckbar.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen