Schlagwort: Gesellschafterbeschlüsse

Oberlandesgericht Köln, 28 U 35/15 – unterbliebene Information über anstehende Änderungen eines Bebauungsplans, Schadensersatz

Oberlandesgericht Köln, 28 U 35/15 1. Die Berufung des Klägers wird zurückgewiesen. 2. Die Kosten des Berufungsverfahrens trägt der Kläger. Eine Erstattung der Kosten der Streithelfer findet nicht statt. 3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Kläger kann die Vollstreckung abwenden durch Sicherheitsleistung in Höhe von 110% des aufgrund des Urteils vollstreckbaren Betrages, wenn nicht die Beklagten vor der Vollstreckung Sicherheit in Höhe von 110% des jeweils zu vollstreckenden Betrages leisten. 4. Die Revision wird nicht zugelassen. G r ü n d e: I. Der Kläger ist Insolvenzverwalter...

Weiterlesen

OLG Celle Urteil vom 22.01.2014, 9 U 93/13 – GmbH: Rechtsschutzinteresse ausscheidenden Gesellschafters an Beschlussanfechtungsverfahren

GmbH: Rechtsschutzinteresse eines ausscheidenden Gesellschafters an einem Beschlussanfechtungsverfahren Eine GmbH-Gesellschafterin, die ihren Geschäftsanteil vertragsgemäß auf ihre Mitgesellschafterin zu übertragen hat, weil sie ihr obliegende gesellschaftliche Pflichten nicht erfüllt hat, und die dafür nur ein symbolisches Entgelt von der Mitgesellschafterin und keine Abfindung aus der Gesellschaft zu erhalten hat, hat kein Rechtsschutzinteresse für die Durchführung von Beschlussanfechtungsverfahren betreffend danach datierende Beschlüsse der Gesellschafterversammlung.

Weiterlesen

OLG Frankfurt am M. 23 U 130/16 Rückforderung von Ausschüttungen durch Treuhänder

Oberlandesgericht Frankfurt am Main Urt. v. 22.05.2017, Az.: 23 U 130/16 Rückforderung von Ausschüttungen durch Treuhänder vorgehend: LG Hanau – 12.05.2016 – AZ: 9 O 498/16 Tenor: Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil der 9. Zivilkammer des Landgerichts Hanau vom 12.5.2016 wird zurückgewiesen. Die Kosten der Berufung hat die Beklagte zu tragen. Das Urteil und das angefochtene Urteil sind vorläufig vollstreckbar. Die Revision wird nicht zugelassen. Gründe I. Hinsichtlich des Sachverhalts wird zunächst auf die tatsächlichen Feststellungen im angefochtenen Urteil, die keiner Änderung...

Weiterlesen

© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.
© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.