Schlagwort: Pflichtteilsergänzungsanspruch gem. § 2303 Abs.1 S.1 i.V.m. § 2338 a Abs.2 BGB z

OLG Oldenburg 5 W 64/89 Die einem nichtehelichen Kind nach §§ 1934a bis 1934e BGB zustehenden Ansprüche kommen nur in Betracht, wenn es zu einer gesetzlichen Erbfolge kommt.

OLG Oldenburg 5 W 64/89 Die einem nichtehelichen Kind nach §§ 1934a bis 1934e BGB zustehenden Ansprüche kommen nur in Betracht, wenn es zu einer gesetzlichen Erbfolge kommt. Gründe Der minderjährige Antragsteller ist das nichteheliche Kind des Erblassers. Dieser hatte mit Testament die Antragsgegnerin als alleinige Erbin eingesetzt, und zwar unter „ausdrücklichem Ausschluß von Erbersatzberechtigten“. Das LG hat PKH für eine Stufenklage versagt mit der Begründung, daß der Auskunftsanspruch einem nichtehelichen Kind wegen § 1934 b Abs.2, der ausdrücklich einen Auskunftsanspruch nach...

Weiterlesen

© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.
© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.