Schlagwortarchiv für: Rechtsbeschwerdegerichts

OLG Stuttgart · 19 W 78/15 – Umfang Pflicht zur Aukunftserteilung

OLG Stuttgart · Beschluss vom 26. Januar 2016 · Az. 19 W 78/15

Tenor

1. Die sofortige Beschwerde des Schuldners gegen den Beschluss des Einzelrichters der 2. Zivilkammer des Landgerichts Hechingen vom 23. Oktober 2015 (2 O 37/14) wird zurückgewiesen.

2. Der Schuldner trägt die Kosten des Beschwerdeverfahrens.

Beschwerdewert: 500,00 EUR.
Gründe

Die sofortige Beschwerde des Schuldners gegen den Beschluss des Landgerichts vom 23. Oktober 2015 (2 O 37/14; GA 187 ff.), auf dessen Inhalt zur Vermeidung von Wiederholungen Bezug genommen wird, ist zwar zulässig (§§ 793, 567 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 2, 569 Abs. 1, Abs. 2 ZPO), jedoch unbegründet.I.

Das Landgericht (LGB 5 f.) ist zutreffend davon ausgegangen, dass der Antrag der Gläubigerin gem. § 888 ZPO zulässig und begründet ist.

Weiterlesen

Diesen Beitrag teilen