Schlagwort: Anschluss an das unterschriebene Testament abgefasste „Liste“ nicht unterschrieben ist

OLG München 31 Wx 161/10 Eigenhändiges Testament: Wirksamkeit einer Erbeinsetzung bei einer räumlich von der Unterschrift nicht gedeckten Auflistung von Personen

OLG München 31 Wx 161/10 Eigenhändiges Testament: Wirksamkeit einer Erbeinsetzung bei einer räumlich von der Unterschrift nicht gedeckten Auflistung von Personen Leitsatz Die Einsetzung von Erben allein mit der Formulierung „siehe Liste“ – ohne weitere Angaben zur Person der Erben – ist formunwirksam, wenn die räumlich im Anschluss an das unterschriebene Testament abgefasste „Liste“ nicht unterschrieben ist (Abgrenzung zu BayObLG München, 29. Juli 2004, 1Z BR 039/04, FamRZ 2005, 1012).

Weiterlesen

© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.
© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.