Rechtsanwältin Lana Berloznik

Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht und im Wetzlarer Anwaltverein e.V.

Über

  • 26.02.1994

    geboren in Recklinghausen

  • Interessenschwerpunkte

    Erbrecht, privates Baurecht, Allgemeines Zivilrecht, Vertragsrecht, Immobilienrecht

Berufserfahrung und Kompetenz

  • seit August 2023

    angestellt in der Kanzlei Krau

  • 2021 – 2022
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    (Tätigkeitsschwerpunkt: Bau- und Architektenrecht)
  • 2018 – 2021
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Tätigkeitsschwerpunkt: allgemeines Zivilrecht, Strafrecht, Familienrecht)
  • 2018

    Zusatzqualifikation: Privates Baurecht

Studium & Referendariat

  • 2023
    2. Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwältin
  • Schwerpunkt im juristischen Vorbereitungsdienst

    Zivilrecht

  • 2021 – 2023
    Referendariat, LG Kassel, Schwerpunkt Zivilrecht,
    besonderer Fokus auf das private Baurecht
  • 2021
    1. Staatsexamen
  • Schwerpunkt des Studiums
    Nationale und internationale Strafrechtspflege
  • 2013 – 2021
    Studium der Rechtswissenschaften
    an der Philipps-Universität Marburg

Aktuelles

Die reitende Richterin ohne Sachkunde über den Reitplatzbau – OLG Celle 14 U 81/23

April 11, 2024
Die reitende Richterin ohne Sachkunde über den Reitplatzbau – OLG Celle 14 U 81/23 Urteil vom 06.03.2024 Zusammenfassung von RAin Berloznik: Der Kläger hat derzeit keinen Anspruch auf Werklohn gemäß § 631 Abs. 1 BGB, da das Werk weder abgenommen wurde noch abnahmereif ist aufgrund wesentlicher Mängel. Gemäß § 641 Abs. 1 S. 1 BGB […]

Rückblick Straßburg

März 12, 2024
Die 63. Baurechtstagung der ARGE Baurecht fand am 8. und 9. März im elsässischen Straßburg statt. Als junge Rechtsanwältin durfte ich nicht nur an der Grundlagenveranstaltung zu bilanziellen Darstellungen, sondern auch an dem einzigartigen Mentorenprogramm teilnehmen. Auch das weitere Veranstaltungsprogramm wurde ausgezeichnet ausgewählt. Passend zu dem Veranstaltungsort, dem wunderschönen Straßburg, eröffnete eine Einführung in das […]

Unternehmer leistet nicht – was jetzt?!

Januar 24, 2024
Sie möchten das Badezimmer sanieren, müssen die gesamte Elektrik im Haus generalüberholen oder haben das Küchenstudio gefunden, welches Ihnen die perfekte Küche an Ihre Räumlichkeiten anpasst und dann DAS…der Unternehmer leistet nicht.Die Firma wurde Ihnen von Bekannten empfohlen und man hat sich anfangs beinahe freundschaftlich gut verstanden. Aus unerklärlichen Gründen wird und wird das Werk einfach nicht fertiggestellt. Unzählige Versprechungen später stellen Sie sich die Frage: „Wie soll es jetzt weiter gehen- was jetzt?!“.

Rückblick München

November 22, 2023
Die 62. Baurechtstagung wurde in bemerkenswerter Weise auf die jungen Baurechtler:innen zugeschnitten. Ein spannendes Wochenende, auf welches man nunmehr zurückblicken kann. Selbstverständlich gab es nicht nur nette Unterhaltungen und wahnsinnig gutes Essen… sondern auch etwas auf die Ohren. So durften wir fachlich herausragende Vorträge zu einer Vielzahl von Themen hören, namentlich der Abnahme beim Bauvertrag, […]

Offenkundig unrichtige Nichtberücksichtigung eines Bestreitens wegen mangelnder Substantiierung – BGH VI ZR 361/21

Februar 16, 2023
BGH VI ZR 361/21, Beschluss vom 11.10.2022 -Offenkundig unrichtige Nichtberücksichtigung eines Bestreitens wegen mangelnder Substantiierung

Kostenentscheidung – selbstständiges Beweisverfahren – BGH VII ZB 7/21

Februar 26, 2022
Kostenentscheidung – selbstständiges Beweisverfahren – BGH VII ZB 7/21 – Beschluss vom 27.10.2021 – VII ZB 7/21 – Zusammenfassung von RAin Berloznik: Kostenentscheidung – selbstständiges Beweisverfahren – BGH VII ZB 7/21 Der Antragsteller beantragte in einem selbständigen Beweisverfahren vor dem Landgericht Kempten eine Beweiserhebung über angebliche Planungsfehler des Antragsgegners bei Architektenleistungen. Nach Aufforderung zur Klageerhebung […]

OLG München, Endurteil vom 07.09.2020 – 21 U 1983/20

Februar 20, 2022
OLG München, Endurteil vom 07.09.2020 – 21 U 1983/20 Tenor 1. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts München I vom 13.03.2020, Az. 26 O 9142/19, wird zurückgewiesen. 2. Der Kläger hat die Kosten des Berufungsverfahrens zu tragen. 3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Kläger kann die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung in Höhe […]

OLG Köln, Urteil vom 24.06.2016 – 20 U 43/16

November 5, 2021
OLG Köln, Urteil vom 24.06.2016 – 20 U 43/16 Tenor Die Berufung der Kläger gegen das am 3. Februar 2016 verkündete Urteil der 26. Zivilkammer des Landgerichts Köln – 26 O 84/15 – wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens haben der Kläger zu 52% und die Klägerin zu 48% zu tragen. Dieses Urteil und das […]

Schadensersatzansprüche wegen Springuntauglichkeit – Wertlosigkeit eines Pferdes – OLG Köln 19 U 129/15

November 3, 2021
Zusammenfassung von RAin Berloznik: Schadensersatzansprüche wegen Springuntauglichkeit – Wertlosigkeit eines Pferdes – OLG Köln 19 U 129/15 Der Sachverhalt betrifft eine rechtliche Auseinandersetzung bezüglich der Springuntauglichkeit eines Pferdes und damit verbundene Schadensersatzansprüche. Das Landgericht hat festgestellt, dass eine ernsthafte Möglichkeit besteht, dass die Lahmheit des Pferdes auf degenerative Veränderungen zurückzuführen ist. Die Röntgenbilder sowie Gutachten […]

OLG Hamm, Urteil vom 19.07.2021 – 8 U 184/20

September 29, 2021
OLG Hamm, Urteil vom 19.07.2021 – 8 U 184/20 Tenor Auf die Berufung der Beklagten wird das am 24.09.2020 verkündete Urteil des Landgerichts Essen teilweise abgeändert und wie folgt neu gefasst: Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 12.500,00 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 08.03.2020 zu zahlen, […]

OLG München, Endurteil vom 31.07.2019 – 7 U 3799/18

August 24, 2021
OLG München, Endurteil vom 31.07.2019 – 7 U 3799/18 Tenor 1. Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Landgerichts München I vom 28.9.2018 (Az.: 2 O 19817/17 (2)) dahin abgeändert, dass festgestellt wird, dass die gegen den Beklagten geltend gemachte Einlageforderung der Klägerin in Höhe von 4.500,- € bei der Berechnung des Abfindungsguthabens […]

OLG Karlsruhe Urteil vom 28.6.2019, 12 U 134/17

Mai 26, 2021
OLG Karlsruhe Urteil vom 28.6.2019, 12 U 134/17 Widerruf eines Altvertrages über eine fondsgebundene Rentenversicherung im sog. Policenmodell: Umstellung einer erstinstanzlichen Feststellungsklage auf eine Leistungsklage im Berufungsverfahren; Unzulänglichkeit einer Verbraucherinformation zu einem Sicherungsfonds; Rückgewähr- und Auskunftsanspruch Leitsätze 1. Zur Zulässigkeit einer Berufung, wenn nach erstinstanzlicher Abweisung einer Feststellungsklage auf Feststellung des Nichtzustandekommens (§ 5a VVG […]

BGH, Urteil vom 09.10.2019 – VIII ZR 240/18

Mai 3, 2021
BGH, Urteil vom 09.10.2019 – VIII ZR 240/18 Tenor Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des 12. Zivilsenats des Schleswig-Holsteinischen Oberlandesgerichts vom 4. Juli 2018 wird zurückgewiesen. Die Klägerin hat die Kosten des Revisionsverfahrens zu tragen. Von Rechts wegen. Tatbestand Die Klägerin, eine passionierte Amateur-Dressurreiterin, ersteigerte am 1. November 2014 auf einer von dem […]

Rücktritt Pferdekauf – Anforderungen an die Fristsetzung – BGH VIII ZR 176/14

März 1, 2021
Rücktritt Pferdekauf – Anforderungen an die Fristsetzung – BGH VIII ZR 176/14 Zusammenfassung von RAin Berloznik: Die Klägerin kaufte für 15.000 € einen Quarter Horse Fuchswallach von der Beklagten. Sie erklärte den Rücktritt vom Kaufvertrag aufgrund einer unheilbaren “Kissing Spines”-Erkrankung des Pferdes, die bereits bei Übergabe vorhanden sei. Die Klägerin fordert den Kaufpreis zurück, Erstattung […]

Brandenburgisches OLG, Urteil vom 27.08.2020 – 12 U 28/20

Dezember 24, 2020
Brandenburgisches OLG, Urteil vom 27.08.2020 – 12 U 28/20 Tenor 1. Auf die Berufung der Beklagten wird das am 11.12.2019 verkündete Urteil der 12. Zivilkammer des Landgerichts Potsdam, Az. 12 O 114/16, einschließlich des zugrundeliegenden Verfahrens aufgehoben. Die Sache wird zur erneuten Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten der Berufung, an das Landgericht zurückverwiesen. […]

Schadensersatzansprüche wegen Verletzung eines Pferdes beim Springturnier – BGH III ZR 246/09

Dezember 16, 2020
Das Urteil betrifft eine Schadensersatzklage wegen der Verletzung eines Reitpferdes bei einem Reit- und Springturnier. Der Kläger forderte Schadensersatz vom beklagten Verein, der das Turnier veranstaltet hatte, aufgrund einer Pflichtverletzung des Veranstalters, die zu schweren Verletzungen des Pferdes führte.

Rückabwicklung Kaufvertrag – mangelhaftes Pferd – BGH VIII ZB 18/20

Dezember 15, 2020
Rückabwicklung Kaufvertrag – mangelhaftes Pferd – BGH VIII ZB 18/20 – Beschluss vom 05.08.2020 Zusammenfassung von RAin Berloznik: Die Klägerin erwarb ein Turnierspringpferd von der Beklagten zu 2. Nach Unzufriedenheit mit dem Pferd tauschte sie es gegen ein anderes Pferd, das dem Enkel der Beklagten zu 2 gehörte. Die Klägerin behauptet, das neue Pferd habe […]

OLG Köln, Urteil vom 25.08.2017 – 6 U 188/16

November 26, 2020
OLG Köln, Urteil vom 25.08.2017 – 6 U 188/16 Tenor Die Berufung der Beklagten gegen das am 14 Oktober 2016 verkündete Urteil der 10. Zivilkammer des Landgerichts Bonn – 10 O 66/15 – wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens werden der Beklagten auferlegt. Dieses Urteil und das Urteil des Landgerichts Bonn sind vorläufig vollstreckbar. Der […]

BGH, Urteil vom 30.10.2019 – VIII ZR 69/18

November 26, 2020
BGH, Urteil vom 30.10.2019 – VIII ZR 69/18 Tenor Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe – 8. Zivilsenat – vom 27. Februar 2018 aufgehoben. Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen. Von Rechts wegen. Tatbestand Die Klägerin erwarb am […]

BGH, Urteil vom 18.10.2017 – VIII ZR 32/16

November 26, 2020
BGH, Urteil vom 18.10.2017 – VIII ZR 32/16 Tenor Auf die Revision des Beklagten wird das Urteil des Oberlandesgerichts München – 17. Zivilsenat – vom 11. Januar 2016 aufgehoben. Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an einen anderen Senat des Berufungsgerichts zurückverwiesen. Von Rechts wegen. Tatbestand Der […]

BGH, Urteil vom 07.02.2007 – VIII ZR 266/06

November 26, 2020
BGH, Urteil vom 07.02.2007 – VIII ZR 266/06 Tenor Auf die Revision der Beklagten wird das Urteil des 11. Zivilsenats des Oberlandesgerichts Karlsruhe vom 23. Mai 2006 aufgehoben. Die Sache wird zur neuen Verhandlung und Entscheidung, auch über die Kosten des Revisionsverfahrens, an das Berufungsgericht zurückverwiesen. Von Rechts wegen. Tatbestand Die Klägerin erwarb am 9. […]

BGH, Urteil vom 29.03.2006 – VIII ZR 173/05

Oktober 29, 2020
Zusammenfassung von RAin Berloznik: Das bezeichnete BGH Urteil vom 29.03.2006 (VIII ZR 173/05) beschäftigt sich mit der Mangelhaftigkeit eines Pferdes auf Grund der Erkrankung an einem Sommerekzem. Im Ergebnis kann die Erkrankung an einem Sommerekzem grundsätzlich einen Mangel im Sinne des Gesetzes darstellen. Allerdings muss der streitgegenständliche Mangel auch im Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorgelegen haben. […]

BGH, Urteil vom 07. Dezember 2009 – II ZR 139/08

Mai 30, 2020
BGH, Urteil vom 07. Dezember 2009 – II ZR 139/08 vorgehend KG Berlin, 17. März 2008, 26 U 33/07, Urteil vorgehend LG Berlin, 29. Januar 2007, 18 O 255/06 Tenor Auf die Revision des Klägers wird das Urteil des 26. Zivilsenats des Kammergerichts vom 17. März 2008 im Kostenpunkt und insoweit aufgehoben, als die Klage […]

OLG Frankfurt am Main, 18.01.2012 – 17 U 120/11

Mai 15, 2019
OLG Frankfurt am Main, 18.01.2012 – 17 U 120/11 Tenor: Die Berufung der Klägerin gegen das am 27. April 2011 verkündete Urteil des Landgerichts Frankfurt am Main – Aktenzeichen: 2/10 O 484/10 – wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens fallen der Klägerin zur Last. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Die Klägerin darf die Vollstreckung durch […]

OLG Frankfurt am Main, 23.01.2012 – 23 U 114/10

Mai 15, 2019
OLG Frankfurt am Main, 23.01.2012 – 23 U 114/10 Leitsatz Zur Berechnung der Schadensersatzleistung, wenn Steuervorteile angerechnet werden müssen. Tenor: Auf die Berufung der Beklagten und die Anschlussberufung des Klägers wird das am 31.08.2010 verkündete Urteil der 18. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main – Az.: 2-18 O 255/09 – teilweise abgeändert und zur Klarstellung […]

OLG Frankfurt am Main, 25.01.2012 – 9 U 71/10

Mai 15, 2019
OLG Frankfurt am Main, 25.01.2012 – 9 U 71/10 Leitsatz Nimmt die anlageberatende Bank die Beratung auf der Grundlage eines Anlagesprospektes vor und ist der Prospekt fehlerhaft, hat sie den Anleger falsch beraten. Für ihren Vortrag, sie habe den Prospektfehler (hier: Umfang einer Mietbürgschaft) nicht erkennen können, ist die Bank darlegungs- und beweispflichtig. Da die […]

OLG Frankfurt am Main, 17.10.2012 – 12 U 35/11

Mai 3, 2019
OLG Frankfurt am Main, 17.10.2012 – 12 U 35/11 Tenor: Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Einzelrichters der 13. Zivilkammer des Landgerichts Darmstadt vom 21.01.2011 teilweise abgeändert und wie folgt neu gefasst: Die Beklagte wird verurteilt, das Pferd „…“ (Stute, Lebensnummer DE …) nebst dem zum Pferd gehörenden Pferdepass an die Klägerin […]

OLG Frankfurt am Main, 25.11.2013 – 18 U 1/13

April 18, 2019
OLG Frankfurt am Main, 25.11.2013 – 18 U 1/13 Leitsatz Die Regelungen nach § 522 II Ziff. 3, 4 ZPO sind einschränkend dahingehend auszulegen, dass bei ihrer Anwendung Probleme aus dem Anwendungsbereich des § 522 II ZPO unberücksichtigt zu bleiben haben. Tenor: Die Berufung der Klägerin vom 3.1.2013 gegen das Urteil des Landgerichts Frankfurt am […]

OLG Frankfurt am Main, 27.11.2013 – 19 U 64/13

April 18, 2019
OLG Frankfurt am Main, 27.11.2013 – 19 U 64/13 Leitsatz Ein Fondskonzept, das durch Erwerb von Lebensversicherungspolicen auf dem Sekundärmarkt darauf angelegt ist, eine Rendite durch möglichst frühzeitiges Versterben der Versicherten zu erzielen, verstößt nicht ohne Weiteres gegen die guten Sitten (§ 138 Abs. 1 BGB). Tenor: Die Berufung der Klägerin gegen das am 28.02.2013 […]

OLG Frankfurt am Main, 02.12.2013 – 17 U 27/13

April 18, 2019
OLG Frankfurt am Main, 02.12.2013 – 17 U 27/13 Tenor: Auf die Berufung des Klägers wird das am 08.02.2013 verkündete Urteil der 21. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main teilweise abgeändert. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 39.250 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus 40.000 € ab 26.01.2012 […]

OLG Frankfurt am Main, 16.03.2015 – 23 U 112/14

April 9, 2019
OLG Frankfurt am Main, 16.03.2015 – 23 U 112/14 Tenor: Das am 23.05.2014 verkündete Urteil der 7. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main – Az.: 2-07 O 211/13 – wird abgeändert. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger € 19.295,03 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit Rechtshängigkeit sowie weitere € […]

OLG Frankfurt am Main, 09.07.2015 – 3 U 184/12 – AGB, Generalunternehmervertrag

April 7, 2019
OLG Frankfurt am Main, 09.07.2015 – 3 U 184/12 Tenor: Die Berufung der Klägerin gegen das Teilurteil des Landgerichts Frankfurt am Main – 26. Zivilkammer – vom 18.06.2012 (2/26 O 385/11) wird zurückgewiesen. Die Klägerin trägt die Kosten des Berufungsverfahrens. Die Entscheidung über die erstinstanzlichen Kosten des Rechtsstreits bleibt dem Landgericht vorbehalten. Das Urteil ist […]

OLG Frankfurt am Main, 12.11.2015 – 11 U 23/15

März 24, 2019
OLG Frankfurt am Main, 12.11.2015 – 11 U 23/15 Tenor: Die Berufung der Kläger gegen das Urteil des Landgerichts Wiesbaden vom 22.1.2015 wird zurückgewiesen. Die Kläger haben die Kosten des Berufungsverfahrens zu tragen. Das Urteil sowie das angefochtene Urteil sind ohne Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbar. Die Kläger können die Vollstreckung der Beklagten durch Sicherheitsleistung in Höhe […]

OLG Frankfurt am Main, 16.02.2017 – 3 U 167/15

März 20, 2019
OLG Frankfurt am Main, 16.02.2017 – 3 U 167/15 Leitsatz: 1. Eine als Treuhänderin für Fondsanteile von Kapitalanlegern auftretende Rechtsanwältin verletzt die ihr gegenüber den Anlegern obliegende vorvertragliche Aufklärungspflicht, wenn sie es versäumt, diesen darauf hinzuweisen, dass der bei den Vertragsverhandlungen der Parteien verwendete Prospekt (mehrere) Fehler aufweist. 2. Zur Verjährung der Ansprüche aus vorvertraglicher […]

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 5. Zivilsenat, 5 U 74/13 Finanzierter Erwerb einer Eigentumswohnung zu Kapitalanlagezwecken: Haftung der kreditgebenden Bank für etwaige Pflichtverletzungen des freien Anlageberaters hinsichtlich fehlerhafter Mietertragsprognose und sittenwidrig überhöhtem Kaufpreis

Februar 3, 2018
Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 5. Zivilsenat, 5 U 74/13 Finanzierter Erwerb einer Eigentumswohnung zu Kapitalanlagezwecken: Haftung der kreditgebenden Bank für etwaige Pflichtverletzungen des freien Anlageberaters hinsichtlich fehlerhafter Mietertragsprognose und sittenwidrig überhöhtem Kaufpreis

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 5. Zivilsenat, 5 U 86/13 Haftung des Kapitalanlagevermittlers

Februar 3, 2018
  Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 5. Zivilsenat, 5 U 86/13 Haftung des Kapitalanlagevermittlers: Verharmlosung der Anlagerisiken durch Werberundschreiben oder selbsterstellte Informationsblätter des Anlagevermittlers bei Risikoaufklärung im nachfolgenden Vermittlungsgespräch anhand des vollständigen Emissionsprospekts; Darlegungs- und Beweislast für die rechtzeitige Übergabe des Emissionsprospekts

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 11. Zivilsenat, 11 U 88/13 Rechtsanwaltshaftung: Aufklärungspflicht über die Prozessrisiken; Verjährungsfrist für die Gewährleistung bei Kauf einer in einem Gebäude zu installierenden Brandmeldeanlage

Februar 3, 2018
  Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 11. Zivilsenat, 11 U 88/13 Rechtsanwaltshaftung: Aufklärungspflicht über die Prozessrisiken; Verjährungsfrist für die Gewährleistung bei Kauf einer in einem Gebäude zu installierenden Brandmeldeanlage Tenor Auf die Berufung des Beklagten wird das Urteil der 4. Zivilkammer des Landgerichts Flensburg vom 16. Mai 2013 – 4 O 153/12 – abgeändert und wie folgt neu […]

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 17. Zivilsenat, 17 U 21/14 Steuerberaterhaftung: Hinweispflicht auf drohende Verjährung von Regressansprüchen gegen Vorberater

Februar 3, 2018
  Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 17. Zivilsenat, 17 U 21/14 Steuerberaterhaftung: Hinweispflicht auf drohende Verjährung von Regressansprüchen gegen Vorberater Leitsatz Ohne gesondertes Mandat ist ein Steuerberater nicht verpflichtet, die Möglichkeit von Regressansprüchen gegen Vorberater zu prüfen. 2. Selbst die Erkenntnis von ersichtlichen Fehlbeurteilungen des Vorberaters verpflichtet den nachfolgenden Steuerberater – anders als einen Rechtsanwalt – nicht dazu, […]

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 5. Zivilsenat, 5 U 54/13 Bankenhaftung bei Anlageberatung: Umfang der Aufklärungspflicht bei einer Depotumschichtung

Februar 3, 2018
  Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht 5. Zivilsenat, 5 U 54/13 Bankenhaftung bei Anlageberatung: Umfang der Aufklärungspflicht bei einer Depotumschichtung; Aufklärungspflicht über das Risiko einer zeitweiligen Aussetzung der Anteilsrücknahme bei offenen Immobilienfonds; Hinweispflicht auf Totalverlustrisiko; Notwendigkeit einer Rentierlichkeitsberechnung; Kausalität der Aufklärungspflichtverletzung für den Anteilserwerb

OLG Celle 11 U 13/16

August 10, 2017
OLG Celle 11 U 13/16 Haftung einer Kapitalanlageberatungsgesellschaft wegen Aufklärungspflichtverletzung: Vorteilsausgleichung bei Empfehlung der Zeichnung mehrerer, später unterschiedlich erfolgreicher Kapitalbeteiligungen; Bestreiten verspäteter Übergabe des Emissionsprospekts mit Nichtwissen

OLG Celle 11 U 9/16

August 10, 2017
OLG Celle 11 U 9/16 Kapitalanlageberatung: Bedeutung von Risikohinweisen in Beratungsprotokollen und in Rundschreiben für den Beginn der kenntnisabhängigen Verjährung; Gegenbeweis der Vermutung aufklärungsrichtigen Verhaltens

Ihre Ansprechpartnerin auf den folgenden Rechtsgebieten

Privates Baurecht

Erbrecht

Allgemeines Zivilrecht

Vertragsrecht

Immobilienrecht

Wir beraten Sie zielgerichtet
und stehen für Ihr Recht ein. 

RA Andreas Krau

Rechtsgebiete
  • Notar
  • Fachanwalt Erbrecht
  • Fachanwalt Arbeitsrecht
  • Fachanwalt Handels- und Gesellschaftsrecht

RAin Carmen Eifert

Rechtsgebiete
  • Mediatorin
  • Strafrecht
  • Familienrecht
  • Verkehrsrecht
Rechtsanwalt Marcel Wack

RA Marcel Wack

Rechtsgebiete
  • Zivilrecht
  • Arbeitsrecht
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Miet- und Wohnungseigentumsrecht

RAin Lana Berloznik

Rechtsgebiete
  • Allgemeines Zivilrecht
  • Erbrecht
  • Vertragsrecht
  • Privates Baurecht
  • Immobilienrecht