Schlagwort: da es vom Erblasser weder eigenhändig geschrieben noch eigenhändig unterschrieben sei.

Bayerisches Oberstes Landesgericht, 1Z BR 38/99 Die Frage, ob eine Erklärung auf einem Testierwillen beruht, stellt sich nur, wenn ein Schriftstück vorliegt, das die formellen Anforderungen an ein Testament erfüllt.

Bayerisches Oberstes Landesgericht, 1Z BR 38/99 Die Frage, ob eine Erklärung auf einem Testierwillen beruht, stellt sich nur, wenn ein Schriftstück vorliegt, das die formellen Anforderungen an ein Testament erfüllt.   Tenor Auf die weitere Beschwerde der Beteiligten zu 2 wird der Beschluß des Landgerichts Deggendorf vom 15. Januar 1999 aufgehoben. Die Sache wird zur anderweitigen Behandlung und neuen Entscheidung an das Landgericht Deggendorf zurückverwiesen.

Weiterlesen

© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.
© Rechtsanwalt Krau. All rights reserved.
Powered by wearehype.eu.