Einträge von RAKrau

Prozesskostenhilfebekanntmachung geändert

Prozesskostenhilfebekanntmachung geändert Die maßgebenden Beträge nach der Prozesskostenhilfebekanntmachung zu § 115 ZPO, die nach § 115 Absatz 1 Satz 3 Nummer 1 Buchstabe b, Nummer 2 ZPO vom Einkommen der Parteien abzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Die nunmehr seit dem 01.01.2020 geltenden Beträge wurden in der Prozesskostenhilfebekanntmachung 2020 vom 20.12.2019 bekanntgemacht und am 30.12.2019 im […]

Keine Einkünfteerzielungsabsicht bei “Disagio-Modell”

Keine Einkünfteerzielungsabsicht bei “Disagio-Modell” Das FG Hamburg hat entschieden, dass dann, wenn sich eine ausländische Familienstiftung an einer vermögensverwaltenden KG beteiligt, die eine fremdfinanzierte Schuldverschreibung erwirbt, dem Stifter mangels Einkünfteerzielungsabsicht auf der Ebene der Stiftung bei Eingehung des Investments keine negativen Einkünfte aus Kapitalvermögen in Höhe des Disagios und der vorschüssig zu zahlenden Darlehenszinsen zuzurechnen […]

Mitteilungspflicht für Steuergestaltungsmodelle in Kraft getreten

Mitteilungspflicht für Steuergestaltungsmodelle in Kraft getreten Das Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen (Mitteilungspflicht-Umsetzungsgesetz) ist zum 01.01.2020 in Kraft getreten. Es statuiere – scharf kritisiert von den Dachorganisationen der rechts- und steuerberatenden Berufe – eine Durchbrechung der Verschwiegenheitspflicht: Manche Umstände müssten vom sog. Intermediär (u.a. Rechtsanwältin/Rechtsanwalt) gemeldet werden; teils müsse der Steuerpflichtige […]

Finanzgericht Münster – Kein Betriebsübertragung im Ganzen bei Betriebsübertragung gegen Vorbehaltsnießbrauch

Kein Betriebsübertragung im Ganzen bei Betriebsübertragung gegen Vorbehaltsnießbrauch Das FG Münster hat entschieden, dass die Übertragung eines Gewerbebetriebs unter Zurückbehaltung eines Vorbehaltsnießbrauchs für sich genommen nicht zu einer unentgeltlichen Betriebsübertragung im Ganzen führt. Die Mutter des Klägers übertrug einen von ihr geführten Freizeitpark zum 31.12.1995 an den Kläger, behielt sich aber einen lebenslänglichen Nießbrauch zurück. […]

Finanzgericht Münster – Ausstellung der Dauerüberzahlerbescheinigung auch auf mittelbaren Gläubiger

Ausstellung der Dauerüberzahlerbescheinigung auch auf mittelbaren Gläubiger Das FG Münster hat entschieden, dass die Dauerüberzahlerbescheinigung auf die Namen der mittelbar über eine Personengesellschaft am Gläubiger der Kapitalerträge Beteiligten ausgestellt sein darf. Grundsätzlich muss der Schuldner von Kapitalerträgen Kapitalertragsteuer einbehalten. Sind die Kapitalerträge beim Gläubiger Betriebseinnahmen und wäre die Kapitalertragsteuer aufgrund der Art seiner Geschäfte auf […]

Finanzgericht Münster aktuell – Erbfallkostenpauschale auch ohne Tragung der Beerdigungskosten

Erbfallkostenpauschale auch ohne Tragung der Beerdigungskosten Das FG Münster hat entschieden, dass die Erbfallkostenpauschale auch einem Nacherben zu gewähren ist, der zwar nicht die Kosten der Beerdigung des Erblassers, aber andere (geringfügige) mit der Abwicklung des Erbfalls entstandene Aufwendungen getragen hat. Die Klägerin ist Nacherbin ihrer am 24.01.2013 verstorbenen Tante. Vorerbe war deren Ehemann, der […]

BUNDESARBEITSGERICHT Urteil vom 19.11.2019, 3 AZR 332/18 Betriebliche Altersversorgung – Anrechnung von Vordienstzeiten – Auslegung einer Zusage

BUNDESARBEITSGERICHT Urteil vom 19.11.2019, 3 AZR 332/18 Betriebliche Altersversorgung – Anrechnung von Vordienstzeiten – Auslegung einer Zusage Tenor Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Hamburg vom 12. April 2018 – 7 Sa 102/17 – wird zurückgewiesen. Die Beklagte hat die Kosten der Revision zu tragen. Tatbestand 1 Die Parteien streiten über die […]

BUNDESARBEITSGERICHT Urteil vom 18.9.2019, 5 AZR 240/18 Annahmeverzug – Ausschlussfrist – Beschäftigungsklage

BUNDESARBEITSGERICHT Urteil vom 18.9.2019, 5 AZR 240/18 Annahmeverzug – Ausschlussfrist – Beschäftigungsklage Leitsätze Mit einer Klage auf vertragsgemäße Beschäftigung macht der Arbeitnehmer zugleich die für diese Beschäftigung vereinbarten Entgeltansprüche im Sinne der ersten Stufe einer (tarif-)vertraglichen Ausschlussfrist geltend. Tenor 1. Auf die Revision der Klägerin wird festgestellt, dass das Urteil des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 14. […]

OLG Frankfurt aktuell -Ausgleichspflichten zwischen Versicherungen bei “doppelt versichertem Risiko”

Ausgleichspflichten zwischen Versicherungen bei “doppelt versichertem Risiko” Das OLG Frankfurt hat entschieden, dass die Haftpflichtversicherung eines Belegarztes eine im Krankenhaus angestellte Hebamme persönlich nicht auf anteiligen Ausgleich in Anspruch nehmen kann, wenn der aufgrund von Behandlungsfehlern verursachte Geburtsschaden sowohl über die Versicherung des Arztes als auch über die des Anstellungskrankenhauses der Hebamme versichert ist. Vorrangig […]

Haftung trotz Warnschild: Reiseveranstalter müssen Bauvorschriften im Ausland beachten

Haftung trotz Warnschild: Reiseveranstalter müssen Bauvorschriften im Ausland beachten Der BGH hat entschieden, dass sich Reiseveranstalter mit Warnhinweisen nicht von jeder Haftung befreien können, sondern nur dann, wenn die Hotelanlagen im Ausland den maßgeblichen örtlichen Bauvorschriften entsprechen. Der Kläger macht gegen das beklagte Reiseunternehmen Ansprüche aufgrund eines Unfalls geltend, der sich im Rahmen einer bei […]